Schmerz

 

Schmerzen können viele verschiedene Gründe haben. Sowohl bei akut und überraschend auftretenden Schmerzen, als auch bei über längere Zeit anhaltenden Schmerzzuständen empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen. Schwellungen als Folgeerscheinung von Operationen oder Verletzungen und damit verbundene Kompressionsschmerzen können durch die Aktivierung des Lymphsystems gelindert werden. Auf diese Weise werden schädliche Enzündungsfaktoren und flüssigkeitsansammelnde Proteine aus dem Körper ausgeschieden. Auch Schmerzen aufgrund von Quetschungen und Prellquetschung (Kontusion) können erfolgreich behandelt werden, vorausgesetzt, die PhysioTouch- oder LymphaTouch –Therapiebehandlung erfolgt innerhalb von 48 Stunden ab Entstehung der Verletzung. Eine Behandlung in der Akutphase verspricht die besten Heilungsergebnisse.

Mittels PhysioTouch- und LymphaTouch –Therapie können verschiedenste Schmerzzustände behandelt werden. Besonders gute Ergebnisse der Schmerzlinderung wurden beispielsweise bei der Behandlung von Neuralgien, Multiple Sklerose- und Fibromyalgie-Patienten verzeichnet. Erhebliche Schmerzlinderung und Verminderung von Spannungszuständen konnte man bei Patienten mit Rückenmarkschädigungen erzielen. Lang anhaltende Schmerzzustände, wie beispielsweise Rückenschmerzen, Tennisellenbogen, Karpaltunnelsyndrom, Kniebeschwerden oder Gelenks- und Sehnenverletzungen können entweder direkt lokal behandelt werden oder aber durch Behandlung der Faszien und Triggerpunkte gelindert werden.