Schwellung

Schwellungen können viele verschiedene Gründe haben. Plötzlich oder unerwartet auftretende Schwellungen sollten immer von einem Arzt untersucht werden. Mittels PhysioTouch- und LymphaTouch –Therapie können auf schnelle und effektive Weise nahezu alle eiweißreichen Schwellungen behandelt werden, die im Zusammenhang mit Wunden, Sportverletzungen, Operationen entstanden sind, außerdem nach der Entfernung von Lymphknoten oder im Zusammenhang mit verschieden begründeten Schäden des Lymphsystems. Herzödeme, die durch eine Fehlfunktion des Herzens entstanden sind, werden nicht mit PhysioTouch und LymphaTouch behandelt. An Lymph- und Lipödemen leidende Patienten behandelt in der Regel ein ausgebildeter Lymphtherapeut.

Schwellungen sollten bereits im Frühstadium behandelt werden, um so der Entstehung fibrotischer Bindegewebsbildungen so effektiv wie möglich vorzubeugen. In der Schwellung befinden sich Eiweiß- und Entzündungsstoffe, die gemeinsam den Stoffwechsel des Gewebes schwächen, wobei dies zu Kompressionsschmerzen und Bewegungseinschränkungen führt. Aufgrund der Schwellung werden Stoffwechsel und Sauerstoffversorgung eingeschränkt. Durch eine schnellstmögliche Behandlung der Schwellung verhindert man die langfristige Bildung fibrotischen Gewebes, durch die Schwellung entstandene Komplikationen und eine Verlängerung des Heilungsprozesses.

Mithilfe der PhysioTouch- und LymphaTouch –Therapiemethode wird effektiv das Lymphsystem aktiviert. Seine Aufgabe ist es, Flüssigkeitsbelastung, Fett, Viren, Bakterien, Pilzinfektionen, abgestorbene Zellen und andere überschüssige Stoffwechselprodukte über das Lymphsystem aus dem Körper zu transportieren. Weiters sorgt das Lymphsystem auch für die Immunabwehr, wobei die im Lymphsystem vorhandenen Leukozyten und Lymphozyten für die Eliminierung schädlicher Eindringlinge verantwortlich sind.